Burkhard Zülow

Den Start für das Projekt Tandem gab Burkhard Zülow anlässlich seines 60. Geburtstages, an dem er sich statt Geschenke Spenden für dieses Projekt wünschte und sammelte.

Er wurde 1944 in Nörenberg in Pommern als jüngstes von vier Kindern geboren. Seine ersten Lebensjahre waren von Krieg und Vertreibung geprägt. Der Vater ist im Krieg gefallen, der Bruder auf der Flucht tödlich verunglückt. Über Mecklenburg, Berlin und Bremen landete die Familie schließlich im rheinischen Neuss. Nach einer Lehre zum Radio- und Fernsehtechniker sowie der Meisterprüfung, machte sich Zülow 1971 selbständig.

Burkhard Zülow hatte einen kleinen Radio- und Fernsehladen an der Rheydter Straße, doch sein Geschäft wurde immer größer und so zog das heute mittelständische Elektronik-Unternehmen auf Gut Gnadental, einer ehemaligen Klosteranlage außerhalb der Stadt.

Sein Motto: „Wir müssen diejenigen unterstützen, die sich nicht selbst oder nur beschränkt selbst helfen können.“ Daraus folgt auch sein gesellschaftliches Engagement und der Gedanke für Tandem.

Burkhard Zülow verstarb mit 66 Jahren und übergab seine Aufgabe an seine Familie Tandem fortzuführen.

Burkhard Zülow

2.6.1944 – 25.9.2010